Das Essen selbst kochen ist gut für die GesundheitDas Essen selbst kochen ist gut für die Gesundheit


über mich

Das Essen selbst kochen ist gut für die Gesundheit

Hallo, ich freue mich, dass auch ihr euch für dieses Thema interessiert. Mit meinem Blog möchte ich mein Wissen darüber mit euch teilen. Ernährt man sich immer von Fast Food oder Fertiggerichten, kommen viele Stoffe in den Körper, die nicht verträglich sind und der Gesundheit schaden. Man nimmt beispielsweise viel zu viel Fett und Salz zu sich. Als Folge daraus besteht eine erhöhte Gefahr von Fettleibigkeit und auch der Blutdruck steigt. Zusätzlich kommt deutlich mehr Zucker in den Kreislauf, was ebenfalls nicht verträglich ist. Deshalb koche ich die meisten Gerichte selbst. Dadurch habe ich eine Kontrolle darüber, was ich meinem Körper zuführe. Ich möchte, dass auch ihr euch gesund ernährt. Deshalb schreibe ich hier über meine Erkenntnisse.

letzte Posts

Wo kann ich Schweizer Käse kaufen?
21 Marz 2022

Zwischen hohen Bergen und tiefen Tälern liegen die

Was macht ein Ernährungsberater?
18 Januar 2022

Oftmals möchten Menschen entweder zunehmen oder ab

Ein Rohstofflieferant für die Bäckerei und sein Sortiment
20 April 2021

Heutzutage finden Kunden bei einem Bäcker mehr als

Französischen Weichkäse bestellen - Diese Sorten schmecken am besten
10 Februar 2021

Für Liebhaber verschiedener Käsesorten ist Frankre

Südtiroler Speck - eine berühmte Spezialität der Bauern Südtirols
30 Juli 2020

Traditionell hergestellter Speck aus Südtirol ist

Was macht ein Ernährungsberater?

Oftmals möchten Menschen entweder zunehmen oder abnehmen. Hierfür verwenden sie verschiedene Methoden an. Viele entscheiden sich beispielsweise dazu, von zu Hause aus Sport zu machen. Andere wiederum melden sich bei einem Fitnessstudio an. Sport ist zwar ein wichtiger Aspekt bei der Abnahme bzw. Zunahme des Gewichtes, jedoch spielt die Ernährung auch eine sehr wichtige und entscheidende Rolle. So bemühen sich viele darum, auf einige Nahrungsmittel zu verzichten, wenn sie abnehmen wollen. Menschen, die zunehmen wollen, bemühen sich dann, mehr Nahrung zu sich zu nehmen. Trotz einer solchen Ernährungsumstellung sehen einige keine Erfolge und viele macht es auf Dauer auch nicht glücklich, da sie auf vieles verzichten müssen bzw. da sich ihr Lebensstil drastisch verändert. Viele folgen dann einfach den Ernährungsumstellungen auf Internetseiten, vergessen dabei jedoch, dass jeder Mensch anders ist und jeder Körper anders reagiert. Aus diesem Grund gibt es Ernährungsberater, wie zum Beispiel bei Bildung ZUR Gesundheit, die einem bei einer Ernährungsumstellung zur Seite stehen.

Ernährungsplan

Ein Ernährungsberater erstellt zunächst einmal einen Ernährungsplan. Dieser ist für die Kunden sehr wichtig, da sie anhand dieses Ernährungsplanes dann sehen können, welche Nahrungsmittel sie zu sich nehmen können und sollten, sowie auf welche Nahrungsmittel sie verzichten sollten. Nun ist das Ziel bei einer Ernährungsberatung dem Ziel des Klienten, Schritt für Schritt näherzukommen. Dafür ist es wichtig, dass sich der Körper langsam und langsam an die Ernährungsumstellung gewöhnt. Zudem wird man als Klient auch darauf hingewiesen, Geduld zu haben. Viele erwarten nämlich bereits in den ersten Wochen Erfolge. Jetzt muss man jedoch sagen, dass Veränderungen erst nach einer gewissen Zeit erkennbar sind. Man muss also konsequent sein und zielstrebig sein.

Rahmenbedingungen

In einem ersten Schritt versucht der Ernährungsberater zudem herauszufinden, was für einen Alltag der Klient hat. Dies ist sehr wichtig, um über den jetzigen Zustand des Klienten zu erfahren. Nur so kann der Berater dann einen Plan erstellen, der in den Arbeitsalltag hineinpasst. Zudem kann es auch wichtig sein, sich einen Überblick über den psychischen Zustand des Patienten zu verschaffen. Für viele ist das Gewicht ein Problem und kann einen auch psychisch belasten. Eine Ernährungsumstellung sollte lediglich dies entgegenwirken und nicht die Person zusätzlich belasten.

Ernährungscoach


Darüber hinaus kann der Ernährungsberater auch für die Mitarbeiter eines Unternehmens Ratschläge geben, damit sie leistungsfähiger sein können und auch produktiver sein können. Dies verbessert nicht nur die Gesundheit, sondern sorgt auch dafür, dass das Immunsystem gestärkt wird und seltener krank wird. Dadurch profitieren nicht nur die Mitarbeiter selbst, sondern auch das Unternehmen. Auch in einem Fitnesscenter ist eine solche Beratung möglich. Hierbei versucht man die Ernährung dem Training anzupassen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Daneben kann man eine solche Beratung auch an Universitäten, Hochschulen und Kindergärten erhalten.